joggerin

Joggen, Fahrradfahren und was sonst so Spaß macht


6 Kommentare

Grün

In dieser Jahreszeit freuen wir uns über das frische Grün, das wir überall finden. Das auf den Bäumen und Sträuchern, auf den Wiesen. Es sorgt für gute Luft, manchmal riecht es auch richtig gut, sieht schön aus.

Wenn wir laufen, kann manches Grün uns angenehmen Schatten spenden. Ein Laufen ohne Grün kann ich mir gar nicht wirklich vorstellen.

Ich erfreue mich immer sehr an dem vielseitigen und sehr üppigen Grün um mich herum.

Doch es gibt auch das andere Grün, das manchen stört.

Wenn zum Beispiel ein großer Baum im Garten für „Staub“ und „Dreck“ sorgt, vielleicht die Sicht versperrt auf die Sonne, den Himmel oder sonstwas.

Mancher greift da schnell zur Schere, Säge etc. und beseitigt diesen „Unrat“ von Baum, der vielleicht sogar älter ist, als mancher Mensch, der sich von ihm gestört fühlt.

Wie wir Mensch eben so sind, meinen wir, dass alles zu unserem Rechten sein muss. Und wenn da ein Baum steht, egal, wie alt und groß, der stört, dann muss er eben beseitigt werden..

Manchmal kriege ich echt die Krise, wenn ich sowas mitbekomme. Geht Euch das auch so?

Und dann bin ich wieder froh, wenn ich auf meiner Laufpiste bin und rechts und links das Grün sehr zahlreich und schön ist und niemanden wirklich stört, hoffe ich.