joggerin

Joggen, Fahrradfahren und was sonst so Spaß macht


8 Kommentare

Wochenendlauf

Endlich Wochenende, endlich mal wieder laufen. Bin in dieser Woche viel weniger gelaufen, als ich wollte.

Diverse Termine brachten mich raus und am Ende stand mal wieder der innere Schweinehund groß und breit vor mir und hat mich angegrinst. Es fällt mir schwer, mich nach getaner Arbeit noch mal aufzuraffen und durch das schmuddelige Graue und Trübe zu laufen.

Wenn Wochenende ist, fällt es mir deutlich leichter. Ich freue mich richtig, wenn ich früh am Morgen meine Runde laufen kann. Das Wetter ist mir dann ziemlich egal und auch das Graue und Trübe. Es kostet mich überhaupt keine Überwindung, zum Laufen raus zu gehen.

DSC00482

Kalt ist es nun auch am Niederrhein geworden. Regnerische 0 Grad waren es heute früh, aber immerhin kein Schnee, kein Eis und auch keine glatte Stellen unterwegs. Schön warm angezogen lief ich los. Es war noch gar nicht richtig hell.

Es lief sich nicht schlecht. Die Wege allerdings matschig und voller Pfützen. Aber ist man einmal warm gelaufen, macht das nichts.

Ich laufe meine Felderrunde, nicht ganz 14 km. Unterwegs begegnen mir einige Gassigeher und auch einige wenige Läuferinnen. Die männliche Läuferfraktion habe ich heute nicht zu Gesicht bekommen.

Der letzte Kilometer, der immer bergauf geht, fiel mir etwas schwer. Aber unterm Strich war es ein zufriedenstellender Lauf.