joggerin

Joggen, Fahrradfahren und was sonst so Spaß macht


8 Kommentare

Letzter Lauf in 2015

Ein letzter Lauf in 2015 ist vollbracht. Es war ein lupenreiner Regenlauf, wie ich ihn gerne mag.

Läuferisch war es ein eher durchwachsenes Jahr.

DSC00481

Es gab immer wieder kleinere und größere Pausen dazwischen. Es sind daher nicht so viele Kilometer zusammen gekommen, keine 2000 und somit das Schwächste, seit 2008.

Mit meinem Vorhaben, 30.000 km in 10 Jahren laufen zu wollen, bin ich dadurch ziemlich arg ins Hintertreffen geraten. Bin nach 3 Jahren gerade mal bei 7.984 km angelangt.

Aber das Leben ist bunt und hat noch viel mehr zu bieten als die Lauferei. Laufen ist ein wichtiger Punkt in meinem Leben, aber nicht der wichtigste oder gar einzigste. Und das ist gut so. Laufen soll Spaß machen und wenn es eben mal keinen Spaß macht, dann will ich mich nicht dazu zwingen.

Derzeit bin ich aber wieder voller Motivation. Wer weiß, vielleicht wird 2016 ein besseres Laufjahr für mich?

Das Wichtigste aber bei allem was wir tun ist die Gesundheit.

Deshalb wünsche ich Euch allen für 2016 Gesundheit, Glück und dass sich Eure Wünsche und Erwartungen erfüllen mögen.

Macht es gut, bis nächstes Jahr.

DSC00477

 


8 Kommentare

Zwischen den Jahren

Weihnachten ist gerade vorbei, das alte Jahr aber noch nicht ganz. Diese Zeit nennt man „zwischen den Jahren“.

Ich muss nicht zur Arbeit und kann entspannen und ein bißchen in den Tag hineinleben.

Der Winter ist kein richtiger Winter bei milden 10 Grad schon am frühen Morgen. Schon früh lockt mich die Sonne raus.

DSC00476

Ein wunderbarer Morgen kündigt sich an. Nichts kann mich mehr halten.

Ich laufe los gemütlich, gemächlichen Schrittes. Es läuft leicht und locker heute bei mir. Ich hab wieder richtig Lust aufs Laufen. Da ist nichts was stört, kein Zipp oder Zapp an meinem Körper. Ich fühle mich wohl, das Laufen macht endlich wieder richtig viel Spaß. Fühle mich voller Tatendrang.

Ich genieße den schönen Morgen, der sich wie ein schöner Frühlingstag anfühlt. Ich vermissen keine Kälte, keinen Schnee und auch kein Eis. Von mir aus kann es gerne so bleiben. Ist wirklich schön, so mitten im Winter laufen zu können.


8 Kommentare

Frohe Weihnachten

Nun ist er vollbracht der letzte Arbeitstag in diesem Jahr.

Nun stehen uns einige Festtage bevor.

Noch schnell die letzten Einkäufe erledigt, schnell nach Hause gefahren, alles ausgepackt und verstaut.

Dann ganz schnell raus aus den Klamotten und rein in die Laufsachen. Und dann nur noch ab nach draußen.

Dort ist es mit sonnigen 13 Grad alles andere als winterlich. Ein langärmeliges Laufshirt ist völlig ausreichend und die Waden sind nackisch. So laufe ich los zu meiner gemütlichen Runde um den See.

Stürmisch weht der Wind daher. Am See ist nicht viel los. Ich laufe gemütlich meines Weges, vermisse die Kälte nicht und auch keinen Schnee oder vereiste Wege. Mir gefällt es so, wie es ist.

Und dann bin ich wieder Zuhause und mit mir und meiner Welt zufrieden.

Ich wünsche Euch allen angenehme Weihnachtstage:

received_1174821709199481_1


6 Kommentare

Ich bin gelaufen

Schon wieder war ich aufgrund einer Erkältung zu einer kleinen Laufpause gezwungen. War nichts Schlimmes oder Dramatisches, aber eben doch so, dass ich eben nicht gelaufen bin.

Heute zum xten-mal in diesem Jahr nach einer Laufpause wieder losgelaufen.

DSC00475

Grau sind die Tage, grau ist das Gemüt im hektischen Treiben dieser Zeit. Laufen ist simpel, ist einfach, es braucht nicht viel dafür. Und doch braucht es Gesundheit, ein wenig Zeit, ein wenig Muße dafür. Und dann läuft man los und erfreut sich an der Einfachheit des Tuns, an der Bewegung, an der frischen Luft, am See.

Naturgemäß war es kein leichter und lockerer Lauf. War am Ende schon ein wenig pustig und mühsam.

Aber immerhin: Ich bin gelaufen.


6 Kommentare

Ein Leben ohne PC?

Ein Leben ganz ohne PC, kann man sich das noch vorstellen?

Völlig weg vom Netz, von sozialen Netzwerken, von den ganzen Blogs, vom Nabel der Welt?

Gestern wollte mein altes Gerät nicht mehr. Ließ sich nicht mehr einschalten. Der Einschaltknopf sagte nicht mehr Klick und auch nicht mehr Klack, blieb stumm, so sehr ich mich auch um ihn mühte.

Ein neues Gerät musste her. Naja, kam nicht ganz so überraschend und war schon geplant in nächster Zeit. Und kam dann eben doch ganz plötzlich.

Und schon bin ich wieder da, bin wieder online, bin wieder dabei. Kann in anderen Blogs meinen Kommentar hinterlassen, kann selber schreiben.

Kann von meiner kleinen bescheidenen Runde am gestrigen Morgen berichten. War gar nicht so früh. War aber fast noch dunkel als ich loslief. Dauert derzeit recht lange, bis dass es hell wird draußen.

DSC00472

Ist schon ziemlich grau und trüb alles. Kaum noch ein Blatt auf den Bäumen, alles kahl.

Ein wenig mühte ich mich auf meiner Laufrunde. Nach der kleinen Pause kein Wunder. Bin aber zuversichtlich, dass es bald wieder normal laufen wird.

War aber trotzdem schön.


8 Kommentare

Zurück auf der Laufpiste

Endlich mal wieder gelaufen.

Der Rücken ist wieder ok.

Mein Bett hat eine neue Matratze. Ich mache endlich wieder jeden Tag meine Übungen. Hab den Dreh gekriegt und es klappt wieder jeden Morgen.

Und einen neuen Nierengurt habe ich auch.

DSC00470DSC00471

Hält den Rücken warm und trocken. Mit diesem Teil ausgestattet machte ich mich heute endlich mal wieder auf den Weg und lief meine kleine Töppersee-Runde.

Welch eine Wohltat nach dem ganzen Büro-Wahnsinn so kurz vor Jahresschluss. Die Sonne schien, der Himmel war blau, es waren ca. 8 Grad da draußen, aber es wehte ein recht kalter Wind. Zum Laufen war es schön.

Ich lief langsam meines Weges und hatte keinerlei Probleme.

Nun hoffe ich, dass so bald nichts wieder passiert, was mich vom Laufen abhält. Höchste Zeit, dass endlich wieder eine schöne angenehme Regelmäßigkeit einkehrt im läuferischen Bereich.


8 Kommentare

Hallo Partner

Hallo Partner, lange nicht gesehen, lange nicht benutzt, lange nicht an Euch gedacht.

DSC00469

Dabei hatten wir mal ne ziemlich gute Zeit miteinander. Hatte mich viele Jahre lang jeden Tag mit Euch befaßt, meine Übungen gemacht. Die Übungen mit Euch haben mir echt gut getan, haben mich vor Schmerzen bewahrt, mir einen schönen ansehnlichen Körper beschert, den ich immer gerne und mit ein wenig Stolz auch im Spiegel angesehen hab. Ich hab Euch sogar mit auf Reisen genommen, Ihr paßt ja locker in jeden Koffer rein.

Doch dann war der blöde Handgelenksbruch. Es ging ne Zeitlang nicht mehr und als es wieder ging, war ich raus aus dem Rhythmus und bin nicht wieder reingekommen.

Und jetzt haben wir den Salat: meine Muskeln sind schlaff, meine ehemals stolz muskulösen Schultern sehen nun aus wie Jedermanns Schultern. Andere Körperteile sehen nicht besser aus. Alles schlaff und nicht so schön anzusehen.

Doch das ist ja nur die Optik. Was schlimmer ist, ich hab nen Hexenschuss und auch im Hals-/Brustwirbelbereich spüre ich, dass ich viel zu lange nichts gemacht habe. Im Büro musste ich mir anhören, wieso ich denn auch bei so einem Wetter unbedingt joggen muss, wäre doch klar, dass das nicht gesund sein kann. Herrje, kann mir also auch noch den Blödsinn von den Schwachköppen anhören.

Und alles nur, weil ich Euch viel zu lange unbeachtet in der Ecke hab stehen lassen. Weiß auch nicht, ob es Bequemlichkeit war, Faulheit oder was auch immer.  Ich wußte schon, dass ich irgendwann dafür bestraft werden würde. Ich weiß ganz genau, dass ich Euch brauche und unsere gemeinsamen Übungen. Ich weiß es ganz genau und hab es  dennoch vernachlässigt.

Doch damit ist jetzt Schluß! Hab Euch heute endlich wieder benutzt. Erstmal nur ganz vorsichtig und zaghaft. Fühlt sich noch komisch an in der Hüfte und es soll ja ein Startschuss sein, in hoffentlich wieder bessere Zeiten. Immerhin sind da gute 20 Minuten draus geworden, wo ich meine alt bekannten Übungen wieder zaghaft versucht hab. Haben nicht weh getan, spüre auch so noch nichts. Naja, es war ein zaghafter Neubeginn.

Werde versuchen, mich langsam zu steigern und mit Euch hoffentlich wieder groß und stark zu werden, so wie in alten Zeiten.

Schade, dass Ihr nicht nach mir rufen könnt, wenn ich es nötig hab. Naja, es werden eben nicht nur die Muskeln trainiert, sondern auch mein Wille, meine Moral, mein Durchhaltevermögen.

Sport ist so viel mehr als körperlicher Ertüchtigung. Doch das raffen diese blöden Büroschlaffis eh nicht. Aber ich weiß das und hoffe, dass ich das nun wieder besser hin bekomme.