joggerin

Joggen, Fahrradfahren und was sonst so Spaß macht


8 Kommentare

Rücken

Gerne laufe ich bei Wind und Wetter, ich mag es zu laufen, wenn der Rest lieber Zuhause bleibt.

Doch während der Woche hat mein Rücken schon laut und deutlich gemeckert, so dass ich drei Tage Laufpause eingelegt habe.

Gestern aber sollte es endlich wieder raus gehen. Ich packte meinen Rücken gut ein mit Unterhemd und zweifachen Nierenschutz und noch meiner gut schützenden gelben Jacke drüber.

Es lief gut. Ja , ok. ein bißchen spürte ich schon meinen Rücken im Lendenwirbel/Hüftbereich. Aber es hat mich nicht sonderlich gestört. Es hat einfach Spaß gemacht zu laufen.

Dann Zuhause nach dem Duschen meldete sich der Rücken immer lauter und heftiger. Ich suchte meine Wärmeflasche raus und Voltaren, wußte kaum noch, wie ich mich lassen sollte.

Das Sitzen fiel schwer, das Gehen auch, Stehen, naja, Liegen kommt auf die Haltung an.

Hab mich entsprechend gepflegt mit meiner Wärmeflasche und Voltaren. Heute zwickt es nicht mehr ganz so doll. Aber mit dem Laufen warte ich lieber noch was.

Mein Rücken mag das Wetter dann doch leider nicht so.


8 Kommentare

Ich liebe das

Den ganzen Tag höre ich im Büro den Wind heulen.

Pünktlich zur Mittagspause regnet es ein wenig. Der Regen wird mehr, der Wind heult  auch immer lauter, es ist kalt da draußen, ein richtiges Hundewetter.

Ich mache mich natürlich trotzdem zu meiner Laufrunde auf. Bin wieder gut eingepackt in meiner leuchtend gelben Jacke und dem Käppi auf dem Kopf. Die Ärmel vom Shirt dadrunter über meine Hände gezogen laufe ich los.

Ui, wie der Wind bläst und er heult heute richtig laut. Der Regen fällt vom Himmel mittlerweile recht heftig. Ein paar Schneeflocken mogeln sich dazwischen.

Ist doch genau mein Wetter. Genau richtig zum Laufen. Ich bin fast alleine auf meiner Laufrunde um den See. Nur ein einziger Läufer kommt mir irgendwann entgegen und ganz wenige Gassigeher. Kein Vergleich zu gestern, wo noch die Sonne schien und viel mehr Menschen unterwegs waren. Heute sieht man sie alle nicht. Heute habe ich freie Bahn.

Solange ich laufe, ist mir wohlig warm, bin gut geschützt gegen Sturm und Regen. Ich liebe dieses Wetter zum Laufen.

Nur die Kamera blieb heute Zuhause. Wäre zu schade, wenn sie aufgrund der Nässe einen Schaden erleiden würde.


8 Kommentare

Mit Lust und Freude

Sechs mal bin ich in dieser Woche gelaufen, habe nur an einem Tag eine kleine Pause eingelegt. 54 km sind zusammengekommen. Naja, das ist sicher noch steigerungsfähig. Aber das ist nicht so wichtig.

Wichtiger ist für mich, dass ich wieder Freude hab am Laufen, dass es mir Spaß macht, dass ich mich nach dem letzten Lauf schon wieder auf den nächsten freue, dass ich manchmal abends im Bett liege und mich auf den Morgen am Wochenende freue, den ich mit einem schönem Lauf starte.

So wie heute früh.Es ist frostig kalt. Ich muss erst mal die warmen Sachen rauskramen. Da ist die lange Laufhose, das warme Shirt, mit dem hohen Kragen, da ist der Nierenschutz und zum Schluss noch meine leuchtend gelbe Jacke, die ich im letzten Winter immer gerne getragen habe. Jetzt kommt sie endlich wieder zum Einsatz. Dann noch ein Stirnband an den Kopf, das Käppi auf, meine Güte, das dauert, bis ich endlich zum Laufen bereit bin. Handschuhe und Schal oder sowas brauche ich nicht.

Ich verstecke anfangs meine Hände in den Ärmeln meiner Jacke und bin so bestens ausgestattet für meinen Lauf.

Die Autos sind alle mit Rauhreif bedeckt und auch die Straßen. Ist ganz schön glatt und ich muss aufpassen, den ganzen Weg über. Dort wo Asphalt ist, lauert  eine Glätte, die einen schnell mal von den Beinen holen kann.

Aber ich laufe, genieße die frische Luft, genieße die Bewegung, erfreue mich an den frühen Sonnenstrahlen, an der Ruhe.

DSC00466

Es läuft wieder rund und macht mir viel Spaß und Freude. Das ist, was zählt. Ja, da war ne Zeit, da mochte ich nicht laufen, kann nicht erklären warum, aber ich wollte einfach nicht.

DSC00467Doch jetzt bin ich wieder da und es macht mir Spaß!

 


9 Kommentare

Kleine Inseln

Welche Auswirkung hat das Laufen auf mich, auf Dich, auf uns?Heute, gestern, morgen? Am Morgen nach dem Aufstehen oder am Nachmittag, nach einem langen und anstrengenden Tag im Büro? Im Sommer, im Winter, bei Sonnenschein oder Sturm und Regen?

IMG_0256

Läufst Du alleine oder in Gesellschaft? Trainierst Du vielleicht auf einen besonderen Lauf, einem Wettkampf hin?

Laufen ist sehr vielseitig, so vielseitig wie das Leben ist, so vielseitig, wie wir Menschen alle sind und auch so unterschiedlich.

Nach einem Tag wie heute, wo ich viele Stunden in einem Seminarraum gesessen habe, vor einem PC und angestrengt zuhören musste. Aber auch in einer Zeit, wo die Medien voll sind von fürchterlichen Tragödien, von blutigen und brutalen Terroranschlägen, die uns alle in Angst und Schrecken versetzen.

Da ist ein Lauf durch Regen, heftigen Windböen und Matsch eine Wohltat. Ich mag dieses Wetter zum Laufen. Es ist mit 15 Grad sehr mild. Nur der Wind ist frisch und der Regen, der sanft vom Himmel fällt, gefällt mir dazu. Laufen macht den Kopf frei, pustet den Mief aus meiner Lunge und macht mich zufrieden für den Moment. Laufen ist schon auch eine Insel, eine Insel vom Alltag, eine Insel, die mir wichtig ist.

Es gibt aber auch noch andere Inseln in meinem Leben, wie z. B. die Malerei. Was wäre ich, ohne diese kleinen Inseln, die ich mir in meinem Leben eingebaut habe? Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen, so sehr ich mich auch bemühe, darüber nachzudenken.

Bin froh, nicht nur die eine Insel zu haben, die des Laufens, nein auch noch mindestens eine andere, die der Malerei und noch eine weitere, wenn ich die Gitarre nehme und damit beschäftige. Diese kleine Inseln sind mir sehr, sehr wichtig.


12 Kommentare

Schon wieder gelaufen

Bin heute wieder gelaufen und es hat sich endlich wieder gut angefühlt.

Regnerische 14 Grad sind ein schönes Laufwetter. Der ganze Tag war heute ziemlich nervig. Wir nähern uns dem Jahresende, dem Jahresabschluss und man merkt, wie der Stress allmählich zunimmt. Hinzu kommen zahlreiche laute Baustellen um unseren Bürostandort herum. Macht alles derzeit nicht so viel Spaß.

So hatte ich heute tatsächlich mal wieder richtig Sehnsucht gehabt, wollte endlich wieder laufen nach der Arbeit.

Mit Freude holte ich nach getaner Arbeit meine Laufsachen aus dem Schrank. Mit Freude ging ich anschließend die Treppe runter, aus dem Haus raus, auf die Straße und dann lief ich los. Ich mag dieses Schmuddelwetter beim Laufen irgendwie gerne. Ist mein Ding.

Bin keine große Runde gelaufen, wieder nur ne kleine Töppersee-Runde von etwa 7,3 km. Und eine Kamera hatte ich wegen der feuchten Witterung auch nicht dabei. Daher kann ich leider keine Fotos präsentieren.

Aber ist nicht so wichtig. Bin gelaufen, hatte sogar Freude dran und habe das Gefühl, langsam wieder reinzukommen. Die Lauflust kehrt zu mir zurück und alles weitere wird sich finden.

Vielleicht brauche ich manchmal einfach eine kleine Laufpause. Ist was normales. Und ich stehe dazu. Ist ja schließlich kein Verbrechen, einfach mal ein paar Tage nicht zu laufen ohne besonderen Grund.


6 Kommentare

Mal wieder gelaufen

Nach einer zweiwöchigen Laufpause war dieses Wochenende mal wieder laufen angesagt.

Habe die Zwischenzeit nicht tatenlos verbracht. War viel spazieren. Ist so ähnlich wie laufen, nur ein anderer Rhythmus, man ist langsamer unterwegs und sieht unterwegs andere Sachen. Ist auch schön.

Doch gestern und heute habe ich meine Laufschuhe geschnürt. Hab jeweils ne kleine Töppersee-Runde gedreht.

Bei gestrigen 17 Grad schon früh am morgen, hielt sich das Vergnügen in Grenzen. Das Laufen fiel mir schwer und ich  spürte auch die Folgen meiner Laufabstinenz.

Heute früh waren es angenehmere 12 Grad. Es fühlte sich gleich besser. Am See ist ein Unterschied zu sehen. Ist schon einiges Laub von den Bäumen gefallen. Einige Bäume sind schon ziemlich kahl.

DSC00462

Auf den Wegen liegt überall dick das Laub. Ist schön, durch das raschelnde Laub zu laufen. Allerdings läuft bei mir auch eine große Portion Vorsicht mit. Wie leicht tritt man auf etwas, was man nicht sehen kann, knickt mit dem Fuß um oder fällt hin. Ist aber alles heute nicht passiert.

War ein angenehmes Laufen, bei dem ich ein wenig Defizite spürte, weil ich eben zwei Wochen nicht gelaufen bin.

DSC00461

Aber immerhin ich bin gelaufen.